"Tapetenwechsel e.V." Borken

Am Rande der  westfälischen Kleinstadt Borken soll in eine teils vorhandene kleinteilige Einfamilienhaus Bebauung ein gemeinschaftliches Wohnprojekt mit ca. 30 Wohnungen eingepasst werden.

Seit 2015 sucht der Verein "Tapetenwechsel, Mehr-Generationen-Wohnen Borken e.V." nach Grundstücken und Investoren für ein Projekt in Borken.

 

Bei einem internen Wettbewerb konnte das hier gezeigt Konzept überzeugen. Am 21.11.2018 wurde im Haupt- und Finanzauschuss der Beschluss zur Grundstücksvergabe an den Investor BHG Brun mit diesem Konzept beschlossen.

Zweiter Anlauf mit Rückenwind
Borkener Zeitung 24.Nov.2018

Miteinander verbundene Einzelhäuser............
Miteinander verbundene Einzelhäuser............
gemeinsame Erschließung mit Laubengang
gemeinsame Erschließung mit Laubengang
.... umringen einen Innenhof mit Gemeinschaftsflächen
.... umringen einen Innenhof mit Gemeinschaftsflächen
BPlan Borken - BO 68
Ausschnitt Bebauungsplan "Haspelkamp"
Giebelständige Häuser übernehmen die alte Stadtstruktur.
Giebelständige Häuser übernehmen die alte Stadtstruktur.