gemeinschaftliches Wohnprojekt "Nachbarschaft -Dimker Wiese"

Entwicklung eines gemischten Wohnquartiers, Dorsten Wulfen Barkenberg


Nachdem die Planungsgruppe des Projektes im Oktober ´21 beschlossen hat, die konkrete Planung zum Bauantrag anzugehen, finden die Treffen zukünftig im 2-wöchigen Abstand statt. Die Termine können bei der Nachbarschaft Dimker Wiese erfragt werden.

Die Planungsgruppe mit bisher 8 Parteien, die sich konkret an der Finanzierung beteiligen, hat von den zahlreichen Entwurfsvarianten 3 Optionen in die engere Wahl gezogen mit dem Ziel im Jahr 2021 eine bauantragsreife Planung zu erarbeiten.

 

Im interenen Bereich dieser Website, oben rechts, den Sie mit Hilfe eines Passwortes erreichen können, erhalten Sie vertiefte Informationen. Das Passwort und auch die Zugangsdaten zu einer Videokonferenz erhalten Sie bei Kontakaufnahme mit dem Verein Dimker Wiese.

 

Eine Gruppe von 5 jungen Familien hat großes Interesse an der Mitarbeit zur weiteren Konzeptentwicklung bekundet, um auf dem Gelände auch Einfamilienhäuser zu verwirklichen. Es wurden verschiedene städtebauliche Varianten zur Entwicklung einer Gruppe von Einfamilienhäusern geplant. Die weiteren Schritte werden mit den Interessenten weiter geplant.

.

Beschluss des Planungsausschuss für das Wohnprojekt

Am 12.Mai 2020 hat der Umwelt- und Planungsausschuss der Stadt Dorsten beschlossen, das Wohnprojekt auf dem mittlerweile von der Stadt erworbenen Grundstück in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Nachbarschaft Dimker Wiese zu begleiten. Die Entwicklung des langwierigen Bebauungsplanverfahren ist für dieses Vorhaben nicht erforderlich. Jetzt besteht für die Gruppe volle Planungssicherheit und keine weitere zeitliche Verzögerung mehr. Die vertiefte Planung der Gebäude kann begonnen werden.

.

bei Interesse an den internen Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Verein: Nachbarschaft Dimker Wiese auf

27 Bürger trafen sich am 1.November 2018 um gemeinsam den Verein zur Entwicklung eines neuen gemeinschaftlichen Wohnprojektes in Wulfen Barkenberg zu gründen.

Der Vorsitzende ist Hans-Jürgen Rosenkranz, Stellvertreter sind Hans Dieter Jagow, Dr. Manfred Jaeschke, Wilhelm Zachraj,

Frau Brigitte Becker ist Schatzmeisterin.

Kontakt zum Vereinsvorsitzendem: Hans Jürgen Rosenkranz

Website: Nachbarschaft DIMKER WIESE e.V.

 

 



Interessenten am Wohnprojekt in Barkenberg
Projektgruppe "Dimker Wiese?"

Ein Teil der Projektgruppe, am Pavillion der Studenten der TU Berlin auf der Dimker Wiese, bei der Besichtigung des beliebtesten Standortes für das neue Projekt.

 

Es wurde beschlossen, baldmöglichst einen Verein  zur Entwicklung des gemeinschaftlichen Wohnprojektes zu gründen.

 

Erste Überlegungen zu einem Name für das Projekt wurden angestellt.



In den Jahren 2008 -2014 wurden im Verlauf des Stadtumbau Wulfen unterschiedliche Freiflächen geschaffen, die für eine zukünftige Bebauung zur Verfügung stehen. So verfügt der Stadtteil Wulfen-Barkenberg im Kernbereich an der Dimker Allee über die Möglichkeit ein vielfältiges Angebot vom Einfamilienhaus bis zu mehrgeschossigen Wohnungsbau zu schaffen. Die Gruppe hat die verschiedenen Flächen begutachtet und sich für die nördliche Fläche auf der Dimker Wiese entschieden.

 


Ein neues gemeinschaftliches Wohnprojekt

Nach der  Fertigstellung des Generationen übergreifenden Wohnprojektes "Blaue Schule"  im Jahr 2012, erfahren wir in unserem Büro ein lebhaftes Interesse an gemeinschaftlichen Wohnungen in Wulfen, die Warteliste auf eine Wohnung wächst beständig.

 

Aufgrund der Vielzahl der Anfragen veranstalten wir seit Mai 2018 verschiedene Infoabende, an denen sich bisher über 35 Interessenten beteiligt haben.

Aus diesem Kreis hat sich eine aktive Projektgruppe von zukünftigen Bewohnern gebildet, die in Zusammenarbeit mit unserem Büro das Gebäude entwickeln wollen.


Mit diesem Projektvorschlag wird keine fertige Planung vorgelegt, es soll stattdessen in Zusammenarbeit mit den an dieser Wohnform interessierten Menschen eine Gebäude nach deren Wünschen entwickeln. Dabei werden die Fragen nach dem bestmöglichen Standort, der Größe und Ausstattung der einzelnen Wohnungen, das Angebot von gemeinschaftlichen Bereichen, die Art der Finanzierung und vieles mehr gemeinsam erarbeitet.

Die Architekten bündeln dann die Interessen und entwerfen ein optimal auf die Bedürfnisse zugeschnittenes Gebäude. Bei verschiedenen Wohnprojekten konnte diese Arbeitsweise bereits erfolgreich zum Ziel geführt werden.

Gebäude

Es ist ein Gebäude mit zwei Flügeln mit 2 bzw. 3-geschossiger Bauweise mit 20 Wohnungen von 50 - 120m² geplant. Gleichzeitig können in Verbindung zu einem zentralen Mehrfamilienhaus verschiedene Einfamilienhäuser entstehen. Die tatsächliche Größe der Wohnungen  und Häuser richtet sich nach dem Bedarf der Interessenten.

 

Alle Wohnungen erhalten einen Balkon oder Terrasse/Dachterrasse, das gesamte Gebäude ist barrierefrei, alle Wohnungen sind mit dem Aufzug erreichbar. Es ist ein hoher Dämmstandard, der auch umfangreiche Fördermittel ermöglicht, geplant.

 

Wenn von den Bewohnern gewünscht, soll im zentralen Bereich des Gebäudes ein gemeinschaftlicher Bereich entstehen, der für das tägliche Miteinander zur Verfügung steht.

 

Der Verein Dimker Wiese hat beschlossen, dieses Projekt als Genossenschaft zu entwickeln, wobei jeder Mitbewohner einen Eigenanteil zu den Baukosten beitragen wird.

Gebäude mit 3 Etagen
mögliches Mehrfamilienhaus an der Dimker Allee

mögliche Standorte im Stadtteil


Luftbild Barkenberg- Dimker Allee
Quartier Dimker Allee - Mögliche Projekt Standorte

Interesse?

Wenn Sie Interesse an der weiteren Entwicklung haben, halten wir Sie gern auch persönlich auf dem Laufenden.

 

Kontakt zum Verein Nachbarschaft DIMKER WIESE e.V.

per Mail:                 dimkerwiese@gmail.com

Gästebuch - bitte mit Ihrer E-Mail Adresse eintragen

Kommentare: 0